LIEBEnde

Der Landesverband Hospiz NÖ lädt am 2. Oktober 2024 von 9.00 bis 17.00 Uhr zur 23. Hospizenquete zum Thema LIEBEnde – „Weil es immer nur um Liebe geht … oder manchmal auch um mehr?!“  ins Landhaus St. Pölten ein.

Liebe am Lebensende – und darüber hinaus. Ein Thema, das uns alle bewegt und bewegen wird, ein Thema, welches die vielen Herausforderungen, Rollen, Aspekte, Bindungs- und Beziehungsthemen beinhaltet, und die Achtsamkeit für Liebe und Sensibilität bei Lieblosigkeiten bewusst macht. Die vielen Perspektiven und Blicke der unterschiedlichen Referent*innen sollen uns dazu bewegen, einen Blick „über den Horizont“ und in eine Lebensphase zu wagen, wo es viele (un)zärtliche Facetten zu betrachten gilt.

Wir freuen uns auf namhafte Expert*innen aus dem In- und Ausland.

 

Vorträge unserer Referent*innen (Änderung vorbehalten, Details folgen):

  • Eröffnungsvortrag – Prof. Dr. Giovanni Maio, M.A. phil
  • „Am Ende holt die Liebe auch den Tod ins Licht“ – Dr. Franz Schmatz
  • „Sexualpsychologische Sprechstunde für onkologische Patientinnen und Patienten. Erfahrungsbericht über die Implementierung am UK Krems“ – Mag. Martina Mondl
  • „Wer liebt, der lebt. Vitalpsychologische Perspektiven auf Leben, Lieben und Sterben.“ – Dr. Bardia Monshi
  • „Der Blick der Liebe? – AugenBLICKE in Hospiz und Palliative Care“ – Dr. Tilli Egger
  • „Sexualität am Lebensende – ein Stiefkind?“ – OÄ PD Dr. Gudrun Kreye
  • „Weiterleben – Weiterlieben“ – Dipl.-Soz.päd. Uschi Pechlaner
  • „Demenz – Beziehung bis zuletzt – Liebe endet nie!“ – Doz. Dr. Gerald Gatterer

 

Begrüßung

  • Landesrätin Christiane Teschl-Hofmeister in Vertretung von Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner
  • weitere politische Vertreter*innen angefragt

Moderation: Alexander Seidl

Büchertisch der Buchhandlung Schubert, St. Pölten