Grenzen(los)

Der Landesverband Hospiz NÖ veranstaltet am 3. Oktober 2018 im Landhaus St. Pölten

die  ganztägige 17. Hospizenquete unter dem Titel “Grenzen(los)”.

Folgende Themen werden u.a. näher beleuchtet:

  • Persönliche Grenzen – Abgrenzung – Grenzüberschreitung – grenzenlos
  • Grenzen in der Begleitung und Behandlung
  • Nähe / Distanz
  • Selbstschutz
  • Abgrenzung der versch. Professionen
  • Ethische, moralische, gesellschaftliche …. Grenzen – aus dem Blickwinkel: was ist gesund, was ist heilsam, was ist inakzeptabel, unrealistisch,
  • Wer hat die Macht Grenzen zu setzen, warum und wie?

Wir freuen uns über Beiträge von namhaften ReferentInnen u.a.:

  • Univ.-Prof. Dr. Andreas Heller – Vorstand des Instituts Palliative Care und Organisations Ethik
  • Mag. Dr. Doris Kuchernig, Fachärztin für Kinder- und Jugendheitlkunde, Klinikum Klagenfurt am Wörthersee
  • Petra Kustrin – Trauerrednerin, Trauerbegleiterin, Firma Tempora (Amstetten)
  • Univ.-Lektor OA Dr. Michael Peintinger – Leiter des Instituts für Medizinethik und Ethik im Gesundheitswesen, Wien
  • Dr. med. Johannes Rosenbruch – Geschäftsführender Oberarzt Klinik für Palliativmedizin, Klinikum der Universität München

Tagungsbeitrag: € 70,–

Folder_Enquete

Die Veranstaltung wurde bei der österreichischen Ärztekammer mit 5 DFP-Punkten eingereicht.