Tänze durch das Land der Bibel

Tanz mit Matti Goldschmidt

Freitag 28. bis Samstag 29. Mai 2010
Fr 16:00 – Sa 17:00 Uhr St. Pölten (Bildungshaus St. Hippolyt)

 

In Israel hat der Volkstanz eine herausragende Bedeutung. An diesem Abend/Wochenende soll ein kleiner Überblick in die Vielfalt des israelischen Volkstanzes gewonnen werden. Sein wesentlichstes Charaktermerkmal ist die gelungene Synthese von Elementen aus verschiedensten Kulturkreisen. Neben Tänzen – alle mit im Wesentlichen leichterem Schwierigkeitsgrad – aus dem Einflussbereich Europas, insbesondere Rumäniens (Hora), erlernen wir auch Tänze mit hassidischen und jemenitischen, d.h. arabischen Elementen.

 

….Herzlichen Dank für die wunderbaren Thementage „Tänze durch das Land der Bibel“ mit Matti Goldschmidt. Verbunden im Kreis gleichgesinnter Frauen aus der Hospizbewegung konnten wir einige israelische Tänze kennenlernen und die positive Energie der Tänze spüren. Matti Goldschmidt gab mit seinem reichhaltigen Wissen über die Geschichte Israels einen Einblick in die Vielfalt der Kulturen und in die Bedeutung des israelischen Volkstanzes. Entspannung und Auftanken, Fröhlichkeit und ernsthafte Gespräche – Thementage zum Wohlfühlen! Danke an den Landesverband Hospiz Niederösterreich und dem Landesverband der Sparkassen NÖ!

Marianne Putz, HOPA, Verein zur Förderung von Hospiz- und Palliativbetreuung, 2721 Bad Fischau-Brunn

 

…Gemeinsam tanzen im schönen Festsaal des Bildungshaus St. Hippolyt mit Matti Goldschmidt, was für ein Erlebnis! Zwei Tage israelische Tänze mit einer Gruppe von Gleichgesinnten – mir ist noch immer ganz warm ums Herz. Danke für diese erfüllten gemeinsamen Tage und die Bitte solche Tanztage weiterhin abzuhalten. Bei diesen Thementagen haben wir EA-Mitarbeiter in entspannender Runde die Gelegenheit uns kennen zu lernen und das ist eine große Bereicherung. Jedes Mal lerne ich Neues, wie bei diesen Tagen; diverse Bibelstellen oder lehrreiches Wissen bezüglich des israelischen Volkstanzes.

Herzlichen Dank für die gute Organisation und Ihre Bemühungen.

Traude Freingruber, EA im LPH Wr. Neustadt