HoKi NÖ - wir wurden nominiert!

Wir freuen uns berichten zu können, dass wir es auf die Shortlist der Projekte für „Orte des Respekts“ geschafft haben. Wir haben vor dem Sommer unser Hospizteam für Kinder, Jugendliche und Junge Erwachsene HoKi NÖ beim Wettbewerb „Orte des Respekts“ eingereicht und es in die erste Runde geschafft haben.

„In Österreich engagieren sich viele tausende Menschen für ein besseres Zusammenleben. Die Orte, an denen diese Menschen etwas Besonderes für unser Zusammenleben tun – egal ob in einer Region, Gemeinde, Straße oder online – sind „Orte des Respekts“. Der Verein Respekt.net hat es sich gemeinsam mit der Raiffeisen Bank International zum Ziel gesetzt, diese Projekte sichtbar zu machen und die Menschen, die dahinter stehen, vor den Vorhang zu bitten. Deshalb zeichnet der Wettbewerb “Orte des Respekts” Menschen aus, die durch Eigeninitiative und Engagement die Zivilgesellschaft nachhaltig gestalten und stärken. Ziel ist es aufzuzeigen, wie viel Engagement es in Österreich gibt, Projekte bekannt zu machen, die anderen als Anregungen und Vorbilder dienen können und Mut zu machen, eigene Ideen umzusetzen.“

Wir haben gemeinsam mit 243 anderen Projekten eingereicht und davon haben es 88 in die Shortlist geschafft. Darauf sind wir schon einmal sehr stolz. Und hier der Link, der direkt zu unserem Projekt führt:

Das Besondere an unserem Projekt – die Haltung und der Respekt der Situation der Familie gegenüber, hat oberste Priorität! Kinder, die lebensbedrohlich erkrankt sind, und deren Familien, brauchen Offenheit und Respekt für die Kostbarkeit des Augenblicks. Ehrenamtliche HospizbegleiterInnen gehen im respektvollen Umgang mit den verschiedensten individuellen Bedürfnissen, den oftmals schweren Weg bis zum Tod an der Seite der Familien. Manchmal ist die Lebensfreude im Vordergrund, ein andermal die Traurigkeit – alles hat seinen Platz!