Lehrgang für Lebens-, Sterbe- und Trauerbegleitung

Der Lehrgang wendet sich an Menschen, die sich aus unterschiedlichen Gründen mit den Themen Sterben, Tod und Trauer intensiv auseinandersetzen wollen. Durch die Teilnahme an diesem Kurs erfahren auch Personen, die beruflich oder privat schwerkranke Menschen betreuen,wertvolle Unterstützung bei ihrer verantwortungsvollen Aufgabe.
Die KursteilnehmerInnen sollen befähigt werden, in die Rolle eines professionellen Begleiters hinein zu wachsen.
 
Der Kurs besteht aus einem Theorieblock (148 Stunden) und einem 40-stündigen Praktikum und schließt mit einem Zertifikat für Lebens-, Sterbe- und Trauerbegleitung ab. Für die AbsoventInnen besteht weiters die Möglichkeit, im Stationären Hospiz und/oder im Mobilen Hospizteam mitzuarbeiten.
 
Inhaltliche Schwerpunkte

  • Elemente der Hospizbewegung; bewusster Umgang mit Krankheit, Sterben, Tod und Trauer
  • Schärfen der persönlichen Wahrnehmungsfähigkeit für eigene Bedürfnisse und Grenzen
  • Entdecken der eigenen Stärken
  • Grundlagen der helfenden Gesprächsführung, Reflexion des eigenen Gesprächsverhaltens
  • Palliativmedizin, medizinische Grundinformationen zu Krankheit, Sterben und Tod
  • praktische Übungen am Krankenbett
  • soziale und rechtliche Fragen rund um Sterben und Tod
  • Patientenverfügung, Vorsorgevollmacht
  • Trauer, Trauerphasen, Trauerrituale, Spiritualität in der Sterbebegleitung
  • Kindertrauer
  • ehrenamtliche Mitarbeit – Möglichkeiten und Grenzen

Kosten: EUR 1.000,-

Termin und Ort: 27. September 2019 bis 28. März 2020
Dorfnerstraße 36, 3390 Melk

Information & Anmeldung:
Johannes Preissl, Tel: 02752/52680-730 613
Mag. (FH) Elisabeth Pilecky, Mobil: 0676/72 27 818
email: office@hospiz-melk.at

weitere Informationen finden Sie auf der Webseite  bzw. im Folder Lehrgang